Erfolgreiche Jugendarbeit in der PTSV-Schachabteilung. 11-jähriger Spartak Galstyan wird mit überragenden 7 Punkten aus 7 Partien oberfränkischer Jugendmeister

Die Schachabteilung des PTSV Hof ist wegen ihrer guten Jugendarbeit weithin bekannt. Jugendtrainer Peter Wilfert und ein bis zwei weitere aktive Spieler bringen dem Nachwuchs in zwei Stunden wöchentlich die Geheimnisse des königlichen Spiels bei. Darüber hinaus gibt Herr Wilfert auch in Schulen Schachuntericht. 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren umfasst die Mitgliedsliste. Der größte Teil hat einen Migrationshintergrund; die Beschäftigung mit Schach in der Gruppe leistet für sie einen wichtigen Beitrag zur Integration in die für sie zunächst neue Umgebung in Deutschland. Das Erlernen der deutschen Sprache, die Konzentration und der schulische Erfolg werden indirekt gefördert.

 

Sportliche Erfolge bleiben so natürlich nicht aus. Aus den Reihen des PTSV gehen immer wieder oberfränkische Meister hervor. Jüngstes Beispiel ist der 11-jährige Spartak Galstyan. Als Sohn einer Mathematiklehrerin und eines Bauingenieurs kam er mit seinen Eltern und zwei Brüdern vor einem Jahr aus Armenien nach Hof, wo er sofort Anschluss an die Schachgruppe des PTSV fand. Seine Begabung wurde gleich erkannt und er bekam zusätzliche Förderung durch den Mannschaftsführer der Regionalligamannschaft Viktor Schindler, der schon oberfränkischer Meister der Erwachsenen war. Zum ersten Mal nahm er dann Anfang Januar bei den oberfränkischen Meisterschaften auf Schloss Schney bei Lichtenfels teil. Er spielte dort mit 18 weiteren Kindern in der U12 und ließ in allen 7 Runden seinen Gegnern keine Chance. Stolze "7 aus 7" lautet seine Schlussbilanz. Er ist damit oberfränkischer Jugendmeister der U 12 und berechtigt, im Sommer bei den Bayerischen Jugendmeisterschaften mitzuspielen.

 

Insgesamt waren 8 Kinder und Jugendliche unserer Schachabteilung in Schney am Start. In der U 10 wurde Daniel Leipold 4. und sein Bruder Ilian Philipp Leipold 15. von insgesamt 19 Kindern, in der U 14 Patrick Khalife 5., Rauf Aliyev 8. und Furkan Yigit 11. von insgesamt 21 Kindern, in der U16 erreichte Emil Aliyev den 3. und Hassan Khalife den 6. Rang von 7 Teilnehmern. Wer auf die Turnierseiten möchte, wo auch Bilder zu sehen sind: http://www.schney2014.steffans-schachseiten.de/

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8