12-jähriger Hofer Jugendlicher bei oberfränkischer Schnellschachmeisterschaft erfolgreich. Spartak Galstyan, PTSV Hof, siegt in Bamberg bei der U16.

 

Die Oberfränkische Jugendschnellschach-Einzelmeisterschaft wurde im Rahmen des Bamberger Jugend-Opens in der Graf-Stauffenberg-Realschule durchgeführt. Insgesamt 52 Kinder und Jugendliche kämpften um die begehrten Titel. Die U16, U18 und U20 wurden zusammengelegt, was 16 Teilnehmer ergab. Gespielt wurden 7 Schnellpartien mit 20 Minuten Bedenkzeit für Jeden. Es galt, vor jedem Zug die Situation auf dem Brett schnell einzuschätzen und die richtige Strategie und Taktik zu finden, keine leichte Aufgabe. Spartak Galstyan vom PTSV Hof ist zwar erst 12 Jahre alt, ging aber in dieser Gruppe an den Start, um sich mit den erfahreneren älteren Jugendlichen zu messen. Im Verein spielt er gerne zu Übungszwecken 20-Minuten-Schnellpartien mit dem früheren Jugendtrainer Peter Wilfert und seinem Trainer, dem Hofer Stadtmeister Viktor Schindler. Die richtige Zeiteinteilung dabei ist ihm also geläufig. Hinter Matthias Daum vom SC Bamberg, der alle 7 Partien gewann, wurde er mit 4 Siegen, 2 Remisen und nur eine Niederlage Zweiter dieser Sammelgruppe. In der U-16- Wertung belegte er den 1. Platz, ein schöner Erfolg für Zwölfjährigen! Dieser berechtigt ihn zur Teilnahme an der Bayerischen Schnellschachmeisterschaft.

Drei Vereinskameraden von Spartak spielten auch in Bamberg mit:

Furkan Yigit kam in der gleichen Gruppe auf Platz 15, Emirhan Yigit in der U 14 auf Platz 8 und Daniel Leipold in der U 12 auf Platz 7.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0