Deutlicher Heimsieg der PTSV-Schachspieler. 1. Mannschaft bezwingt den Schachclub Prichsenstadt 5,5:2,5.

 

In der bayerischen Regionalliga Nordwest mussten die Prichsenstädter Schachspieler vom Westrand des Steigerwaldes ersatzgeschwächt in die Saalestadt fahren. Ihre Stammspieler am 1. und 5. Brett fehlten. Hof hatte sich einen Sieg fest vorgenommen. Es spielte die Riege von drei Professoren mit, für Mannschaftsführer Schindler immer ein gutes Omen. Aber es sollte zunächst ganz anders kommen. Der am 8. Brett für Hof aufgestellte 12-jährige oberfränkische Jugendmeister verlor bald einen Springer, was ihm noch nie passiert war. Er kämpfte unverzagt weiter und erreichte später noch ein Remis. Auch an Brett 2 unterlief dem starken Igor Shashkin frühzeitig ein Fehler, worauf sein Gegner auf Gewinn spielen konnte. Am 7. Brett war der Hofer Oldie Kurt Schleupner in eine verlorene Stellung geraten, aus der er sich nicht mehr befreien konnte. Nach einer Stunde sah es so für Hof gar nicht gut aus. Aber dann hatte Schachgöttin Caissa ein Einsehen. Shashkins Gegner veropferte sich und musste aufgeben. An Brett 4 hatte Prof. Seidel eine Figur gewonnen und einen starken Angriff gespielt. Nach drei Stunden fuhr er den vollen Punkt für Hof ein. Am Spitzenbrett hatte Mannschaftsführer Viktor Schindler, der amtierende Hofer Stadtmeister, einen Bauern gewonnen. Als er sah, dass an Brett 3 der Hofer Spielleiter Hans Hertel einen Turm mehr hatte, konnte er mit einem Remis den Hofer Gesamtsieg praktisch sicherstellen und gab Dauerschach, was Unentschieden bedeutet. Am 6. Brett spielte Prof. Scheidt eine solide Partie und gewann ungefährdet. Prof. Wüst remisierte an Brett 5. Als letzte endete die Partie von Hans Hertel, da sein Gegner trotz des Minusturms bis zum bitteren Ende weiterspielte.

Die Einzelergebnisse, Hof zuerst genannt:

Viktor Schindler - Michael Ziegler 0,5:0,5,

Igor Shashkin - Thomas Steinhauser 1:0,

Hans Hertel - Dieter Krenz 1:0,

Prof. Michael Seidel - Wolfgang Schmitz 1:0,

Prof. Michael Wüst - Wolfgang Hilgert 0,5:0,5,

Prof. Jörg Scheidt - Annette Burzler 1:0,

Kurt Schleupner - Helmut Lindner 0:1,

Spartak Galstyan - Claudius Feidel 0,5:0,5.

 

Gesamtstand PTSV Hof - SC Prichsenstadt 5,5:2,5.

 

Hof liegt nunmehr nach der 2. Runde mit zwei Mannschaftssiegen an der Spitze der Tabelle der Regionalliga vor 9 weiteren Vereinen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 12