Schachmannschaft des PTSV Hof gewinnt Kreispokal


Die 3. Schachmannschaft des PTSV Hof hat den Pokalwettbewerb des Schachkreises Hof - Bayreuth - Kulmbach gewonnen. Gepielt wurde mit Vierermannschaften. Es beteiligten sich außer den Saalestädtern der ASV Rehau, der TSV Reinersreuth, die Schachfreunde Bad Steben, die Spielgemeinschaft Marktleugast/Stammbach, der TSV Kirchenlaibach und der SK Presseck. Bei einem Mannschaftsremis, also 2:2 Brettpunkten, kam jeweils der in der niedrigeren Liga spielende Verein weiter. Mit diesem Ergebnis gegen den ASV Rehau rückte der PTSV Hof in die zweite Runde vor. Dort bezwang er den TSV Reinersreuth mit 3:1 Brettpunkten. Im Finale trafen die Hofer auf den Schachklub Presseck und traten in folgender Besetzung an: der 13jährige Spartak Galstyan am Spitzenbrett, sodann Peter Dolla, Boris Jusifov und Carolin Wüst. Es wurde ein Sieg mit 2,5:1,5 Brettpunkten. Die neue Mannschaftsführerin der Saalestädter Carolin Wüst nahm zum ersten Mal am Pokalwettbewerb teil. Zum Hofer Erfolg hatten in der ersten Runde auch Herr Klaus Ramming und in der zweiten Runde Herr Wolf Genetzke beigetragen.
Im Einzelpokal des Schachkreises steht Marcus von Lossow vom PTSV Hof im Finale und trifft dort auf Siegfried Schulz von TSV Kirchenlaibach.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0