Spieler des PTSV Hof gewinnen zwei Pokale: Mannschaftspokal geht an unsere "Dritte", der Einzelpokal an Marcus von Lossow.

Doppelerfolg für die Schachspieler des PTSV Hof: die Kreisklassenmannschaft gewann den Mannschaftspokal des Schachkreises und Marcus von Lossow den Einzelpokal. Hof 3 (B-Klasse) spielte im Viertelfinale 2:2 gegen Rehau (A-Klasse) und kam damit nach den Regularien in die nächste Runde. Dort gewannen die Hofer mit 3:1 gegen Reinersreuth. Im Finale wurde schließlich Presseck mit 2,5 zu 1,5 bezwungen. Peter Dolla mit 1,5 aus 3 Partien, das 12-jährige Hofer Nachwuchstalent Spartak Galstyan (3 aus 3) und Boris Jusifov (1 aus 3) spielten alle drei Wettkämpfe. Klaus Ramming und Wolf Genetzke erzielten jeweils ein Remis, Carolin Wüst gewann ihre einzige Partie.
Im Einzelpokal waren außer Marcus von Lossow (PTSV Hof) noch Mirko Fuchs, Dieter Jaschke und Siegried Schulz vom TSV Kirchenlaibach sowie Sebastian Strätker vom ASV Rehau angemeldet. Von Lossow verlor in seiner Partie gegen Sebastian Strätker früh einen Bauern, worauf sich seine Stellung weiter verschlechterte. In beiderseitiger Zeitnot konnte er sich aber durch Stellungswiederholung in ein Remis retten. Die beiden entscheidenden Blitzpartien mit 5 Minuten Bedenkzeit pro Spieler gewann er dann. In der nächsten Runde, die zugleich das Endspiel bedeutete, traf er auf Siegfried Schulz. Nach der Eröffnung hatte von Lossow einen kleinen positionellen Vorteil und entschied sich dafür, es mit taktischen Mitteln zu versuchen. Dabei geriet er aber  in die Defensive. Sein Gegner ließ jedoch eine vielversprechende Möglichkeit aus, so dass sich schließlich eine Remisstellung entwickelte. Von Lossow gewann danach wiederum die entscheidenden Blitzpartien und sicherte sich damit den Titel als Kreiseinzelpokal-Sieger.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0